Mein altes Leben ist dahin – Rheuma

Teile diesen Artikel:

Hallo, ich heiße Tina und bin 47. Bis zu der zweiten Impfung war ich gesund und konnte am Leben voll teilnehmen. Ich wurde 3x mit Biontech geimpft und lebe nun gefühlt in der Hölle. Mein altes Leben scheint dahin. Nach der ersten Impfung habe ich noch nicht viel gemerkt, nach der zweiten lag ich schon eine Woche mit grippe-ähnlichen Symptomen um und es zeigten sich die ersten “vermutlichen” Rheumasymptome. Bei mir zunächst im Auge, dann mit Schmerzen in den Knien und den Füßen. Da man einen Termin beim Rheumatologen nur schwer bekommt, wurde ich zunächst mit Kortison behandelt und ich konnte mein “altes” Leben wieder halbwegs aufnehmen. Als der Termin beim Rheumatologen ein halbes Jahr später nahte, musste ich aufgrund der korrekten Diagnosestellung das Kortison absetzen. Diese Zeit sollte ich nutzen um mich Boostern zu lassen. Hätte ich es doch nicht getan.
Nach dem Boostern ist es vollkommen eskaliert. Ich lag vier Wochen komplett um, mit Schmerzen in Gelenken und ganzem Körper, Erbrechen, Appetitlosigkeit, einsetzendes Kribbeln und Missempfinden in Händen und Füßen, das Blutbild komplett ausser Kontrolle und sehr hohen Entzündungswerte, Harnwegsinfekt, Schlaflosigkeit, innere Unruhe, Bluthochdruck und rasender Puls.
Dann kam endlich der Rheumatologentermin, da ich bis dahin keine Medikamente bekommen durfte, außer das Antiobiotika gegen den Harnweginfekt, habe ich diesen herbei gesehnt. Der meinte, ich hätte jetzt rheumatoide Arthritis, die durchaus durch die Impfung getriggert sein könnte. Ich müsste aber dringend mein Blut weiter untersuchen lassen, da da noch was anderes mitspielen könnte. Das bedeutet, dass ich letzte Woche bei einer Hämatologin-Onkologin vorsprechen musste, da meine Blutwerte (rote und weiße Blutkörperchen, Blutblättchen) entweder viel zu niedrig oder zu hoch sind. Seit dem habe ich Angst, weil dies auch Krankheiten des Knochenmarks sein können, die alle nicht schön sind. Ich hoffe noch auf das Beste. Leider musste ich nach 4 Wochen auch das Rheumamittel wieder absetzen, da mein Körper es im Moment einfach nicht vertragen hat. So sind die Schmerzen wieder etwas stärker. Meine Ärzte sehen immerhin einen möglichen Zusammenhang, gemeldet hat es bisher keiner. Aber immerhin kann ich wieder kleine Spaziergänge machen, selber die 3 km in die nächste Stadt fahren und kurz einkaufen und da ich selbstständig bin, auch wieder arbeiten. Man freut sich ja schon über kleine Fortschritte, würden nur die Schmerzen endlich mal kurz aufhören.

Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.