Könnt ihr einen Behandlungsansatz empfehlen?

Teile diesen Artikel:

Hallo,
ich bin 37 Jahre und
meine Symptome fingen unmittelbar nach der ersten biontech Impfung an. Das war vor 10 Monaten. Ich habe seitdem einen Ärztemarathon hinter mir, aber keiner hat eine Idee was helfen könnte. Meine Symptome sind starke Muskelschmerzen und Muskelbrennen, tägliche Spannungskopfschmerzen, Nackenschmerzen, Schwindelattacken und Sehstörungen und starke Erschöpfung. Desweiteren schlafen mir Arme und Beine sehr schnell im sitzen und liegen ein. Neurologisch konnte nichts gefunden werden, auch MRT unauffällig.
Es sind immer Mal Tage dazwischen, an denen es mir relativ gut geht und dann wache ich früh von dem Muskelbrennen auf, weil mein ganzer Körper sich anfühlt, als hätte ich hohes Fieber.
Mein Hausarzt ist sich zwar sicher, dass es von der Impfung kommt, hat aber keine Idee, was er für Untersuchungen noch veranlassen könnte oder was dagegen helfen könnte.
Ich bin auf allen erdenklichen Wartelisten, der Ambulanzen, die sich mit Impfnebenwirkungen befassen, aber bisher gab es noch keine Rückmeldung.
Was für Behandlungsansätze oder Anlaufstellen könnt ihr empfehlen?

Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.