Impfnebenwirkungen biontech

Teile diesen Artikel:

Es ging los mit Gürtelrose, Gastritis und ständig einschlafenden Armen, sowie Schmerzen in den Beinen. Zudem hatte ich ständig kleine Nervenblitze im Gesicht. Dazu gesellte sich eine Muskelschwäche im ganzen Körper, Muskelzuckungen, Zittrigkeit, Tremor in den Händen. Ödeme, Wassereinlagerungen im Körper. Die Muskelprobleme bestehen bis heute (8 Monate nach der Impfung)
Ich bin völlig verzweifelt, weil mir niemand hilft und ich Angst habe, dass ich nie wieder gesund werde.

Teile diesen Artikel:

1 Kommentar zu „Impfnebenwirkungen biontech“

  1. Andrea Zimmermann

    Ende Mai 2021 erhielt ich die 1. Impfung Biontec gegen Covid. Am nächsten Tag bekam ich eine starke Allergie, ein Angioödem ( Autoimmunerkrankung)
    Ich musste mehrere Male in die Notaufnahme der Charité, da ich immer wieder Schübe mit Angioödem bekam. Ich erhielt ein viertel Jahr Kortisontabletten und ein Allergiemedikament bis die Schübe, welche Bluthochdruck, Gesichtsschwellungen mit Atemnot, Wassereinlagerungen in den Waden bei mir auslösten, zurückgingen. Bis heute jedoch fühle ich mich ständig müde und schlapp, habe Schwindelgefühle und Herzkreislaufprobleme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.