Ich bin ohne Worte

Ich bin Niederländerin und wurde geimpft im März 2021 auf meiner Arbeit in einem deutschen Pflegeheim.
Nach der Wartezeit von 15 Minuten durfte ich nach Hause , im Auto fing es an, dass ich am ganzen Körper anfing zu zittern.

Ich schleppte mich in meine Wohnung und lag auf dem Bett, mir ging es schlecht, meine Augen machten Problem, Schwindel….. Kaltschweißig, ich hatte das Gefühl ich flog durch das Universum in einen endlose Tiefe, Angstzustände über den Rücken,Migräne, Beine wie aus Gummi,…….. Atemnot und und und.
Meine Kinder kamen und halfen mir beim aufstehen und kümmerten sich um mich.

Von Hausarzt und Co… Nur Antworten… Sie sind noch nicht Tod, morgen geht es besser.
Mein Chef…. Steigern sie sich nicht so rein.

Ich bin nicht mehr zum Arzt oder ins Krankenhaus gegangen weil die waren genauso hilflos als ich . Auch wollte ich keine hingeworfen Floskeln mehr hören.

Nach drei Wochen, konnte ich wieder mich selber versorgen, hatte aber Probleme mit meinen Sehvermögen , das Bild blieb hinterher hinkte, wie in Zeitlupe. Sehr schwierig zu erklären…

Ich konnte keine IBAN Nummer mehr ausfüllen oder auf meiner Arbeit die Namen nur verdreht notieren, rechnen machte mir auch Probleme. Schwindel und Gleichgewicht….. Und und

Meine Kollegen machten sich lächerlich über mich.
Ich war sehr erschöpft und quälte mich durch meine Arbeit. Meine Kollegen fing an mich zu hänseln wegen meinen körperliche Defiziten.

Im November letztes Jahr bin ich in die krankschreibung gegangen, völlig erschöpft. Seitdem geht es besser, selber bin ich Heilpraktiker und habe mir ein Programm auferlegt aus Meditation, Kopf rechnen, Sport, Ernährung, Nahrungsergänzungsmittel……. Mit meinen niederländischen Kollegen hatte, ich Rücksprache gehalten über meine Selbstbehandelung wurde von ihnen behandelt.

Ich bin auf dem guten Weg…. Es ist noch immer da aber es dominierend mich nicht mehr zu stark in mein Leben.

Die zweite Impfung und die zwei Booster habe ich nicht genommen, mir droht jetzt die Arbeitslosigkeit. Auch habe ich ein Arrest und Corona gehabt, keiner stellt mich noch ein im Gesundheitswesen.

Für Rechtschreibfehler möchte ich mich entschuldigen….ich habe fleißig geübt

Ich wünsche euch allen das es euch bald besser geht, wir sind stärker als das und die Liebe ist mit uns

1 Kommentar zu „Ich bin ohne Worte“

  1. Hallo, ich wurde am 28.04.2021, ebenfalls in einem Heim (für behinderte Menschen), geimpft. Ich habe ähnlich Symptome. Und auch ich wurde 6 Wochen ausgelacht von meinen Kollegen und Kolleginnen. Das war wirklich schlimm. Seit dem 03.06.2021 bin ich krank geschrieben. Inzwischen habe ich vom Gesundheitsamt diverse Androhungen erhalten und ich habe Hausverbot in der Einrichtung.
    Da ich 56 Jahre alt bin, wird es schwer sein, einen neuen Beruf zu erlernen.
    Aber inzwischen geht es mir etwas besser – trotz dauerhaftem Fatigue-Syndrom und extremen allergischen Reaktionen auf viele Nahrungsmittel (das hatte ich vor der Impfung niemals).
    Liebe Grüße und weiterhin gute Besserung,
    Silke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.