Endlich einen Arzt gefunden, der mir helfen konnte!

Teile diesen Artikel:

Anfang August 2021 Johnson Johnson Impfung. Sofort nach der Injektion Sprudelgefühl im ganzen Körper. Als wenn blubberndes Mineralwasser in mir fließt. Zwei Tage 39,1 Fieber mit Symptomen von Erkältung.
Dieses Sprudeln/starke Kribbeln blieb.
8 Tage nach Impfung Missempfindungen, Taubheitsgefühle und Lähmungserscheinungen in den Beinen. Muskelkater im ganzen Körper sowie Druckgefühl auf der Brust. Ins Krankenhaus eingewiesen worden mit Verdacht auf Guillian-Barrè-Syndorm. Bei der Lumbalpunktion habe ich auf einen Zeckenbiss vor einigen Jahren hingewiesen. GBS und Meningitis wurden ausgeschlossen und ich bin mit der Diagnose Impfreaktion entlassen worden. 7 Tage später nachts mit Rettungswagen in das Krankenhaus eingeliefert worden. Zu den vorgehenden Symptomen kam noch heftiges Zittern am ganzen Körper sowie Muskelzuckungen in den Beinen und starker Kaltschweiß (über einige Nächte) hinzu. Eine Woche in der Neurologie gelegen und mir wurde gesagt, ich wäre auch so ein komischer Fall. Mit Diagnose Long Covid nach Impfung entlassen worden. Sollte mich in einer psychosomatischen Ambulanz bei einer Uniklinik vorstellen.
Habe einen privatärztlich tätigen Arzt gefunden, der sich mit Long Covid auskennt. Dort einige Infusionen erhalten. Etwas Besserung. Mein Blut wurde nochmals genau überprüft und in der Dunkelfeldiagnostik hat man Borrelien festgestellt.
Therapie über viele Wochen. Mittlerweile geht es viel besser, jedoch ein tägliches leichtes Kribbeln ist mir noch geblieben.
Die Impfung hat mein Immunsystem so beschäftigt, dass die Borrelien Party feierten.

Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.