& auf einmal ist nichts mehr wie es war..

Teile diesen Artikel:

Im August 2021 habe ich mich zwei mal mit Biontech impfen lassen (mit 3 wöchigem Abstand dazwischen).
Nach der zweiten Impfung ging es mir zwei Wochen schlecht (allgemeines Krankheitsgefühl, Druck auf der Brust, Atembeschwerden). Ich war noch nicht sonderlich beunruhigt, vielleicht sind’s kurzzeitige Nebenwirkungen, dachte ich mir.
Anfang Oktober (ca. 5 Wochen nach der 2. Impfung) merkte ich aber, dass da etwas gewaltig nicht stimmte, mein Herz setzte immer wieder aus, mir ging es furchtbar schlecht, ich hielt den Zustand ein paar Stunden aus, fuhr dann ins Krankenhaus, dort ging es mir aber schon wieder besser.
Dieser Zustand kam immer wieder, phasenweise. Ich konnte die Symptome nicht einordnen. Ich fühlte mich immer weniger wie ich selbst.

Im Januar 2022 erreichten die Symptome dann ihren bisherigen Höhepunkt. Der Zustand ließ nicht nach, ich hielt ihn 12 Stunden aus, konnte kaum aufstehen, mein Herz setzte immer wieder aus und mir war furchtbar schwindelig. Ich fuhr ins Krankenhaus, mit dem Gefühl jeden Augenblick mein Bewusstsein zu verlieren. Dort angekommen bekam ich nur die Antwort „wir sind voll, es sind ungefähr 6 Stunden Wartezeit bis zur Untersuchung”, ich war so verzweifelt, dass ich weiter zum Kardiologen fuhr, der ein EKG schrieb und daraufhin sofort den Notarzt rief. Mein Herz war komplett außer Kontrolle, mein Puls bei 170 und ich hatte starke Rhythmusstörungen in den Kammern. Liegend wurde ich mit Blaulicht ins nächstgelegene Krankenhaus transportiert (in dem ich eine Stunde zuvor ja schon war), dort bekam ich Antiarrythmika gespritzt. Danach wurde ich in ein anderes Krankenhaus verlegt, mein Fall war wohl zu komplex.
Ich lag 3 Tage im Krankenhaus, es wurde nichts festgestellt.

Ich kündigte meine Wohnung, zog wieder zu meinen Eltern, an Arbeiten war nicht mehr zu denken. Der Mensch, der ich nun war hatte nichts mehr mit dem Menschen gemeinsam, der ich mein komplettes Leben war. Ich war schwach, selbst laufen oder duschen war teilweise schwer. Aber ich war schon dankbar, wenn mein Herz im Takt schlug. Denn es passierte immer wieder, dass es komplett die Kontrolle verlor. Ich glaube keiner, außer er hat es selbst erlebt, kann sich vorstellen, wie schrecklich beängstigend das ist. Es fühlte sich teilweise an, als würde mein Herz in meinem Körper umherspringen, auf jeden Normalschlag folgten mehrere Extraschläge. Ich musste immer wieder den Notarzt rufen, lag bis vor wenigen Tagen wieder im Krankenhaus, eine Woche monitorüberwacht.
Zusätzlich zu den Rhythmusstörungen habe ich noch Symptome wie Schwindel, Muskelzuckungen, Herzschmerzen, Herzrasen, Ameisenlaufen in den Beinen, starke Verspannungen.

Einige Ärzte haben mich in meiner Vermutung bestätigt, dass meine Symptome mit der Impfung zusammenhängen. Dies haben sie im Vertrauen geäußert, nie offiziell, keiner meldete meinen Fall, nirgendwo wurde dies dokumentiert/bestätigt, viele haben Angst vor Meldungen an die Ärztekammer.
Durch das Internet und Dokumentationen erfuhr ich, dass ich nicht die Einzige bin, der es so ergeht.

Es muss hingeschaut werden, es muss uns geholfen werden und es darf nicht weiter geschwiegen werden. Nur so können den Betroffenen Behandlungen ermöglicht werden.

Ich bin gerade einmal Mitte 20 und habe das Gefühl mein Leben ist vorüber, weil ich das getan habe, was man für die Allgemeinheit tun sollte: Sich impfen lassen.

Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.