Alopecia areata universalis

Teile diesen Artikel:

Am 9. 6. 21 erhielt ich meine 2. Biontech Impfung. Ende September gegann mein Haarausfall, Im Dezember hatte ich keinerlei Haare mehr: Kopf, Augenbrauen, Wimpern, Nase, Achsel , Arme, zwischen den Beinen, alle ausgefallen.
Sämtliche Blutuntersuchungen, auch Hormonstatus und gynäkologische Untersuchung, Leber, Niere, Schilddrüse, zeigten keine pathologische Befunde, alles altersentsprechend im Normbereich. Auch leide ich an keiner psychischen Störung wie z. B. Depression, oder Angstzuständen und nehme keine Medikamente, die als Nebenwirkung eine Alopecia areata universalis zur Folge haben können. Ich hatte in den letzten Jahren keine Krankheit, Infektion, Fieber. Eine Probeexzision der Kopfhaut zeigte, dass die Haarfollikel intakt, nicht vernarbt sind und somit nachwachsen können. Ich erhielt eine Cortison Stosstherapie, oral, sowie für die Kopfhaut. Ohne Ergebnis. Ein Covid Antikörpertest wurde abgelehnt. Jetzt bin ich ” im 7. Monat ” haarlos, gehe offen damit um, hoffe aber, dass die Haare wieder nachwachsen.
Mein Fazit: unter dem Strich bleibt nur der Comirnaty Impfstoff als Verursacher meines kompletten Haarverlustes übrig. Er hat mein Immunsystem derart beeinflusst, dass es meine Haare als Fremdkörper ansieht, bekämpft und abstösst. Ein Phänomen, das bei Long Covid Patienten bekannt ist.

Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.