Das Auge als Fenster zu Long COVID – Vortrag FAU Erlangen

Teile diesen Artikel:

In einer Bürgervorlesung berichtet Prof. Christian Mardin (Direktor Augenklinik UK Erlangen / BC007 Forschung) über Long Covid und den aktuellen Kenntnisstand sowie die Forschungen rund um BC007. Prof. Mardin betont die Relevanz der Impfung, um schwere Erkrankungen zu verhindern, führt aber auch an, dass Long Covid in seltenen Fällen auch durch die Impfung selbst ausgelöst werden könnte! Ohne eine COVID Infektion! (ab Minute 36)

Hier der Link zum sehr interessanten Vortrag:

FAU Erlangen – Das Auge als Fenster zu Long COVID

Teile diesen Artikel:

1 Kommentar zu „Das Auge als Fenster zu Long COVID – Vortrag FAU Erlangen“

  1. Natascha Keunecke

    Hallo,
    seit der Impfung leide ich unter anderem unter Sehstörungen. Aufgrund der Bestimmung von Autoantikörpern bei der E.R.D.E. -AAK-Diagnostik weiß ich, dass ich Beta2 Autoantikörper habe (Hinweis auf Glaukom). Mich würde interessieren, wie Eure Sehstörungen sind. Bei mir ist es eine Unschärfe im Mittelpunkt des Wortes, die insbesondere beim längeren Lesen auftritt. Aufgrund dieses Artikels vermute ich eine Veränderung der Gefäßstruktur im Auge durch autoimmun bedingte Entzündung.
    Vielen Dank, Natascha

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.