Corona-ExpertInnenr...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Corona-ExpertInnenrat der Bundesregierung: Long Covid-ähnliche Symptome durch Impfung

(@kamilla)
Wertvolles Mitglied

Liebes Forum,

über den Instagram Account postvsyndrome wurde ich auf die neue Stellungnahme der Bundesregierung aufmerksam. Auf S. 3 heißt es:

"COVID-19-Impfung und Long/Post-COVID
Mehrere Studien zeigen inzwischen, dass die COVID-19-Impfung das Risiko von Long/Post- COVID deutlich mindert. Allerdings gibt es einzelne Berichte von Long/Post-COVID-ähnlichen Symptomen nach einer COVID-19 Impfung. Die Erfassung und Versorgung aller PatientInnen sollten im Rahmen der unten genannten Maßnahmen erfolgen. Ferner gibt es keine Kontraindikation, Long/Post-COVID Betroffene gemäß STIKO Empfehlung zu impfen."

Das ist meines Wissens die erste Erwähnung unserer schweren Erkrankungen seitens des ExpertInnenrates, oder? Ich kann aktuell nicht einschätzen, was sich dadurch rechtlich ändert. Ich hoffe, es wird uns helfen. (Den letzten Satz finde ich nicht nachvollziehbar und gefährlich, da nur ein Teil der Betroffenen von LC nach Infektion eine Besserung erlebt, ein anderer eine klare Verschlechterung.)

Link zu PDF: https://www.bundesregierung.de/resource/blob/975196/2040048/feffdcc21a9892def37df142e4feb9b6/9-stellungnahme-long-covid-data.pdf?download=1

Zitat
Themenstarter Veröffentlicht : 17/05/2022 12:48 pm
 Mark
(@mark)
Guter Freund

nun müssen sie langsam auspacken wie die Realität ist, im Sinne von Ziel erreicht nun müssen wir langsam so tun als ob das neue Erkenntnisse wären (und man hätte vorher von nichts gewusst)... Die Wissenschaft ist schon seit mindestens Sommer / Herbst 2021 auf diesem Kenntnisstand. Läuft doch oft so, die Leute schrittweise auf etwas vorbereiten was schön länger bekannt ist 🙂 Meine Meinung

P.S. finde aber spitze, dass Deutschland hier wenigstens wahrscheinlich im Europ. Raum Vorreiterrolle einnimmt. (auch mit Marburg)

AntwortZitat
Veröffentlicht : 17/05/2022 1:28 pm
(@jkberlin)
Aufstrebendes Mitglied

Auf den ersten Blick eigentlich eine gute Nachricht.

ABER: Aus dem Long-COVID- /Post-COVID-Risiko will man offensichtlich ein Haupt-Argument für eine intensivierte Impfkampagne ableiten...

(unter Maßnahmen Punkt 6)

Möglicherweise wird am Anfang daher auch über "irreversible Schäden" berichtet.

Und: wie immer sind die Experten (19 an der Zahl) wieder mal alle einer Meinung.

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 17/05/2022 1:50 pm
(@pommesgabel)
Wertvolles Mitglied

Die gute Nachricht: es soll Anlaufstellen geben und die Ursachen für Long/Post-Covid bzw. ME/CFS sollen untersucht werden 😊

Die schlechte Nachricht: „keine Kontraindikation für Long/Post-Covid“ für die nächste Impfung ☹️

Aber endlich wird öffentlich zugegeben, dass es unsere Impfreaktionen gibt 👍

AntwortZitat
Veröffentlicht : 17/05/2022 3:25 pm
Betty, Aria und Steffi gefällt das
Teilen:
  • Hier findet ihr einen Live-Chat für Betroffene.
  • Der Zugang zum Chat ist nur möglich, wenn ihr im Forum registriert und angemeldet seid. Gäste können dem Chat nicht beitreten oder den Inhalt einsehen.
  • Der Sinn des Chats liegt darin, dass sich Betroffene unkompliziert und live in besonderen Situationen austauschen und beistehen können.
  • Es gelten die allgemeinen Forenregeln.
  • Nachrichten bleiben für 24h bestehen und löschen sich dann selbst.
  • Wenn du dein Profilbild auch im Chat ergänzen möchtest, musst du es HIER erneut festlegen. Das ist technisch leider nicht anders möglich.
  • Feedback oder Probleme gerne melden bei: webmaster@nebenwirkungen-covid-impfung.org
PVS-Chat
Lade den Chat...