Forum

Anwalt Rechtsanspru...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Anwalt Rechtsanspruch

(@slucks)
Vertrauenswürdiges Mitglied

Hallo ich hab hier mal ein neues Thema eröffnet,  ich hab nächste Woche eine Termin beim Anwalt für medizinrecht , hat einer von euch schon Erfahrungen mit nen Anwalt wegen unserer Sache,  die frage ist ja an wem sollen Ansprüche gestellt werden? Und wo bekommen wir Gutachten her? Ich werde den Anwalt mal auf dieses forum hinweisen,  es waren ja mehrere Leute da die den Rechtsweg gehen wollten,  vielleicht kan man ja eine sammelklage machen oder so , damit wir endlich Gerechtigkeit bekommen

Lg.

Zitat
Themenstarter Veröffentlicht : 24/11/2021 2:50 pm
missmarple gefällt das
(@samsara)
Wertvolles Mitglied

Aus einem aktuellen Zeit.de Artikel vom 4.11 zum Thema Meldung von Nebenwirkungen fand ich einen Absatz, der das Thema Impfschäden erwähnt. Darin wurde ein Wiesbadener Anwalt ( Joachim Caesar-Preller) genannt, der 44 Mandanten gegen Biotech/Pfizer, Moderna und Astrazeneca vertritt. 

Leider ist der Artikel von 4.11 von Zeit.de nur für Abonnenten lesbar.

Ich fand einen anderen Artikel zu der Thematik, der zwar älteren Datums ist, aber direkt lesbar ist und zum Thema Impfschaden aufklärt:

https://www.rnd.de/gesundheit/wer-haftet-fur-impfschaden-durch-die-corona-impfung-WFUZG7QP3RC23EZD53T2SBKV4U.html

Ich persönlich habe kein Interesse an einem juristischen Rechtsstreit. Ich will nur gesund werden und da ich schon auf einem sehr guten Weg bin, brauche ich diese Art der Eskalation nicht, aber ich wollte diese Infos hier im Forum hinterlassen. 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 28/11/2021 1:08 am
(@slucks)
Vertrauenswürdiges Mitglied

@samsara 

Hi, ich seh das mal entspannt und ja natürlich will ich auch nur wieder gesund werden, aber was wenn ich nur durch eine mehrfache blutwäsche wieder gesund werde wo die aak rausgefiltert werden ,die kann ich mir privat nicht leisten , aber den Anwalt bezahlt meine rechtsschutzversicherung, und vielleicht habe ich ja Erfolg das Therapie und arztkosten übernommen werden, und um so mehr klagen werden um so öffentlicher wird es, daß es auch Nebenwirkungen gibt, mir geht es in erster Linie um Gerechtigkeit,  ich hab vor ein paar Tagen noch im Fernsehen gesehen da meldete das PEI das keine ersten Nebenwirkungen gemeldet wurden und das obwohl alle hier es gemeldet haben, er wird offensichtlich vertuscht, ömir geht's auch darum das uns Therapie Möglichkeiten zur Verfügung gestellt werden,die momentan nur für long covid Patienten zu Verfügung stehen obwohl wir die gleichen Symptome haben.

Lg.

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 28/11/2021 9:37 am
Teilen: