Fragebogen der Unik...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

[Oben angepinnt] Fragebogen der Uniklinik Marburg

Seite 2 / 2
 
(@deleted_user)
Experte
Veröffentlicht von: @dan

...die Fragen sind nicht ergebnisoffen, sondern zielen exakt auf junge Frauen mit Autoimmunerkrankungen ab. Das ist wissenschaftlich kein guter Stil.

Wissenschaft funktioniert anders als vielleicht gedacht oder gewünscht.

Es werden bisherige Erkenntnisse abgefragt, niemand behauptet das dies die finale Version der Wissenschaft darstellt.

Alles steht auf Anfang bei diesem Thema, auch wenn ich mir wünsche das es schneller gehen würde, bin ich doch froh das es überhaupt vorran geht.

Dieser Account ist ein Serviceaccount und erhält die Beiträge gelöschter User.
AntwortZitat
Veröffentlicht : 14/06/2022 1:55 pm
mabeg, Mark und Dan gefällt das
 King
(@king)
Vertrauenswürdiges Mitglied

@stifflersmum Die Frage wird sein , wie die Uniklinik Marburg mit den Daten umgeht.

Es ist ja auch eine Online Umfrage , wie die ImpfSurv Studie von Dr. Matthes.

Und das wurde Ihm und seinem Team ja vorgeworfen. Auf der anderen Seite sollten wir auch froh sein , dass überhaupt was weiter passiert.

Das nur junge Leute betroffen sind , wie Prof . Schieffer in mehreren Interviews sagte, stimmt auch nicht . ich selbst bin seit 14 Monaten betroffen und Ü 50 und auch hier im Forum sind etliche in meinem Alter.

Biontech Impfung 05.05.2021 direkt noch beim Arzt
Bluthochdruck, Herzrhytmusstörung,nach ca. 2 Wochen Unwohlsein, Antriebslos, Appetitlos, Brustdruck, Gedächtnisstörungen, Wortfindungsstörungen, Erschöpfung, Kopfschmerzen, Parästhesien in Fingern, Beinen , Füssen, Schwindel, extreme Schlafstörung.
AAK Nachweis durch Berlin Cures im Oktober
seit Dez. nur noch Kopfschmerz , Entzündungssympthome, gelegentlich Rhytmusstörungen, manchmal Schwindel im Liegen, ab und an Erschöpfung, Schlafstörung

AntwortZitat
Veröffentlicht : 14/06/2022 2:10 pm
Zwergwachtel, Knulli, mabeg und 1 weiteren Personen gefällt das
(@bine4u)
Aufstrebendes Mitglied

@king genau dieselben Gedanken habe ich auch. Mich erinnert die Umfrage auch in der Aufmachung an die ImpfSurfstudie.

Die Prof. Matthes Umfrage war noch etwas detailierter, vorallem zu neuropathischen Schmerzen. Wer weiss wozu sie dient?

Ich bin auch seit 14 Monaten betroffen; für uns ist viel Zeit vergangen mit mehr oder weniger hilfreichen Behandlungswegen; deshalb ist es gut wenn es weitergeht oder anfängt mit Forschung/ Erforschung zu den Auswirkungen des Impfspike.

 

 

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 14/06/2022 3:25 pm
mabeg gefällt das
(@samsara)
Ehrenhaftes Mitglied

@marvin 

"Alles steht auf Anfang bei diesem Thema" Es wäre schön wenn es so wäre. Dann hätte man zumindest die Möglichkeit alle Symptome, die man nach der Impfung entwickelt hat in diesen Fragebogen aufzuführen. So wie die Umfrage zur Zeit aufgebaut ist, werden viele Symptome bewusst ausgeklammert und gerade der Anfang einer neuen Forschung sollte wie ein breiter Trichter alle Symptome aufnehmen und nicht nur einen bestimmten Teil davon.

1 x Biontech, Juli 2021 - Nervenschmerzen linke Hand ca. 1 Std. nach Impfung, bis ca. 4 Wochen kamen hinzu:Parästhesien,schmerzhafte Lymphknotenschwellung Hals, Tinnitus, Brainfog,Augenschmerzen links, Sehstörungen,Schmerzen linkes Schultergelenk/Muskulatur, Nackenschmerzen,Fersenschmerzen links, Depersonalisation, Blutdruckschwankungen,Herzklopfen, Schwindel,Atemnot,Vibrationen im Kopf,Zähneklappern,Fatigue,Kopfschmerzen,Gedächtnisstörungen - spürbare Besserung aller Symptome bis Anfang Dezember 2021, Ende Dez 2021 - Crash und Rückkehr vieler Symptome mit Vibrationen im ganzen Körper und Ganzkörperschmerz, stechende Rückemschmerzen, Muskelzuckungen, starkes Krankheitsgefühl, Corona Test negativ, Anfang Juli 2022 - ca. 20% Restbeschwerden, 22.Juli 2022 - Corona Erkrankung mit mittelschwerem Verlauf

AntwortZitat
Veröffentlicht : 14/06/2022 3:59 pm
Dan gefällt das
(@samsara)
Ehrenhaftes Mitglied

@stifflersmum 

Besser etwas ggf. etwas "oberflächliche" Forschung als gar keine Forschung - Ich hoffe du hast recht mit deiner Annahme, dass uns damit langfristig geholfen wird.

Ich persönlich habe die Sorge, dass am Ende ein Therapiekonzept steht in das nur ein bestimmter Anteil von Betroffenen hineinpasst und der Rest muss zusehen wo er/sie bleibt. Mir fehlt zum einen eine deutliche Unterscheidung von Symptomen (und deren möglichen Ursachen) , die innerhalb von einigen Stunden nach Impfung aufgetreten sind und Symptomen, die sich nach und nach über Tage/ Wochen entwickelt und zum ersten Mal in Erscheinung getreten sind.

Als Ursache für sofortige/unmittelbare Reaktionen kommen toxische/allergische Komponenten in Frage und spätere Reaktionen sind eher mit einer überschiessenden/fehlgeleiteten Immunreaktion assoziiert. Das muss man meiner Meinung nach deutlich trennen und hier zweigleisig nach Auslösern suchen. Stattdessen wird nach einer bestimmten körperlichen Vorerkrankung/Veranlagung gesucht. Das ist mir zu einseitig und steht nicht für eine unvoreingenommene Wissenschaft.

1 x Biontech, Juli 2021 - Nervenschmerzen linke Hand ca. 1 Std. nach Impfung, bis ca. 4 Wochen kamen hinzu:Parästhesien,schmerzhafte Lymphknotenschwellung Hals, Tinnitus, Brainfog,Augenschmerzen links, Sehstörungen,Schmerzen linkes Schultergelenk/Muskulatur, Nackenschmerzen,Fersenschmerzen links, Depersonalisation, Blutdruckschwankungen,Herzklopfen, Schwindel,Atemnot,Vibrationen im Kopf,Zähneklappern,Fatigue,Kopfschmerzen,Gedächtnisstörungen - spürbare Besserung aller Symptome bis Anfang Dezember 2021, Ende Dez 2021 - Crash und Rückkehr vieler Symptome mit Vibrationen im ganzen Körper und Ganzkörperschmerz, stechende Rückemschmerzen, Muskelzuckungen, starkes Krankheitsgefühl, Corona Test negativ, Anfang Juli 2022 - ca. 20% Restbeschwerden, 22.Juli 2022 - Corona Erkrankung mit mittelschwerem Verlauf

AntwortZitat
Veröffentlicht : 14/06/2022 4:16 pm
ElisaB gefällt das
(@deleted_user)
Experte
Veröffentlicht von: @samsara

@marvin 

"Alles steht auf Anfang bei diesem Thema" Es wäre schön wenn es so wäre. Dann hätte man zumindest die Möglichkeit alle Symptome, die man nach der Impfung entwickelt hat in diesen Fragebogen aufzuführen. So wie die Umfrage zur Zeit aufgebaut ist, werden viele Symptome bewusst ausgeklammert und gerade der Anfang einer neuen Forschung sollte wie ein breiter Trichter alle Symptome aufnehmen und nicht nur einen bestimmten Teil davon.

Ich glaube nicht das es sinnvoll ist, ohne Hintergrundwissen, dass schlecht zu reden und zu glauben das etwas bewusst ausgeklammert wird. Wenn du Zweifel hast, dann schreibe doch die Uni Marburg an und stelle deine Fragen, oder folge dem Link zu Hirschhausen, der es gepostet hat, und frage dort (zusätzlich).

Mutmaßungen bringen niemanden weiter, sie machen nur schlechte Laune und führen zur Resignation...wer kann das schon gebrauchen in unserer Lage 😉 

 

 

Dieser Account ist ein Serviceaccount und erhält die Beiträge gelöschter User.
AntwortZitat
Veröffentlicht : 14/06/2022 4:24 pm
mabeg gefällt das
(@samsara)
Ehrenhaftes Mitglied

@marvin 

Ich glaube es ist nicht hilfreich wegen der Gefahr des Triggerns von schlechter Laune wichtige Argumente auszuklammern.

1 x Biontech, Juli 2021 - Nervenschmerzen linke Hand ca. 1 Std. nach Impfung, bis ca. 4 Wochen kamen hinzu:Parästhesien,schmerzhafte Lymphknotenschwellung Hals, Tinnitus, Brainfog,Augenschmerzen links, Sehstörungen,Schmerzen linkes Schultergelenk/Muskulatur, Nackenschmerzen,Fersenschmerzen links, Depersonalisation, Blutdruckschwankungen,Herzklopfen, Schwindel,Atemnot,Vibrationen im Kopf,Zähneklappern,Fatigue,Kopfschmerzen,Gedächtnisstörungen - spürbare Besserung aller Symptome bis Anfang Dezember 2021, Ende Dez 2021 - Crash und Rückkehr vieler Symptome mit Vibrationen im ganzen Körper und Ganzkörperschmerz, stechende Rückemschmerzen, Muskelzuckungen, starkes Krankheitsgefühl, Corona Test negativ, Anfang Juli 2022 - ca. 20% Restbeschwerden, 22.Juli 2022 - Corona Erkrankung mit mittelschwerem Verlauf

AntwortZitat
Veröffentlicht : 14/06/2022 4:38 pm
Zwergwachtel gefällt das
(@deleted_user)
Experte
Veröffentlicht von: @samsara

@marvin 

Ich glaube es ist nicht hilfreich wegen der Gefahr des Triggerns von schlechter Laune wichtige Argumente auszuklammern.

Das ist nicht der Inhalt meines Postings gewesen. Wie auch immer, muss jeder für sich entscheiden ob man alles schlecht reden muss.

Dieser Account ist ein Serviceaccount und erhält die Beiträge gelöschter User.
AntwortZitat
Veröffentlicht : 14/06/2022 6:02 pm
Mark gefällt das
 Mark
(@mark)
Guter Freund

Insgesamt finde ich bspw den Fragebogen von Dr Mattes nicht so schlecht, wie andere das finden. Dort konnte man nämlich zusätzliche Symptome angeboten als Text und im Folgmonat war das dann drauf glaube ich. Außerdem die Idee die Probleme stetig abzufragen ist sehr gut. Damit hat man beides - trigger gemeinsamkeiten (ignorieren wir msl die Impfung - weil das wissen alle von uns :))  und evolution

 

P.S auch wenn der Uni Marburg Fragebogen ggf sehr eng ist, so haben sie schonmal eine Population für weitere Entwicklung (das geht ggf in die Richtung wie @marvin erwähnte)

Booster: anhaltende Neurologische Probleme (Benommenheit & Co, Zuerst Brainfog und diverse andere Sachen). Seither praktisch Arbeitsunfähig

AntwortZitat
Veröffentlicht : 14/06/2022 6:55 pm
Kamilla und Knulli gefällt das
(@knulli)
Ehrenhaftes Mitglied

Ich hab mitgemacht. Die Gesichtslähmung und Taubheitsgefühle hab ich irgendwie nicht unterbekommen, auch die Nierenprobleme nicht ...naja hoffen wir dass diese Studie nicht auch wieder als unseriös hingestellt wird...

Diese r Beitrag wurde geändert Vor 2 Monaten von Knulli

Eine Impfung Juni 2021. Gesichtslähmung, Taubheitsgefühle, Muskelschwäche, bleierner Schlaf, Muskelschmerzen, neurologische Symptome, Augenschmerzen, Nierenprobleme, Erschöpfung, geschwollene Lymphknoten, Gelenkschmerzen, Unterbauchschmerzen, Reaktivierung Ebstein Barr Virus. Stand Juli 22: Ab und zu Muskelschmerz und Augenschmerz, Merkschwäche besser aber noch da.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 16/06/2022 7:32 pm
(@knulli)
Ehrenhaftes Mitglied

@king jep stimmt es betrifft ältere auch, ich selbst habe in meinem Umfeld eine 76 jährige Frau mit unerklärlicher Schwache und Atemnot und Schmerzen seit dem Booster...und wie ich schon mehrmals an anderer Stelle geschrieben habe finden die älteren Leute oft nicht den Weg zu online Fragebögen, Internetforen oder in Deutschlands einzige Spezialambulanz...ich bin auch Ü 50. Es gibt hier aber auch Leute Ü60 und auch vereinzelt Ü70 wenn ich es richtig in Erinnerung habe.

Eine Impfung Juni 2021. Gesichtslähmung, Taubheitsgefühle, Muskelschwäche, bleierner Schlaf, Muskelschmerzen, neurologische Symptome, Augenschmerzen, Nierenprobleme, Erschöpfung, geschwollene Lymphknoten, Gelenkschmerzen, Unterbauchschmerzen, Reaktivierung Ebstein Barr Virus. Stand Juli 22: Ab und zu Muskelschmerz und Augenschmerz, Merkschwäche besser aber noch da.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 16/06/2022 7:40 pm
Mark gefällt das
(@simone44)
Neuling

Auf der instagram- Seite von post_covid_impfung_marburg wird die Umfrage auch beworben...

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 26/06/2022 5:22 pm
(@vullvax)
Wertvolles Mitglied

ich denke viele wollen das auch nicht pauschal schlecht reden, sondern nur die defizite aufzeigen.

Man konnte auch Anregungen an die allgemeine Mailadresse schicken (war glaube ich irgendwo vermerkt). Frage ist, ob sich das wer zeitnah anschaut, nachdem die mit Mails ja eh beflutet werden.

 

Ich hätte auch etwas an der undifferenziertheit  und unvollständigkeit auszusetzen. Symptomatiken nicht vollständig, keine Ergänzung möglich, kein Kommentar möglich ..., und ein AAK ist nicht aufgeführt, der bei mir positiv war. Das ist schon etwas schlampig muss ich sagen.

 

1. Biontech Mitte Oktober 2021 (die schwersten Beschwerden in etwa chronologisch):
sofortige extreme Schmerzen im Impfarm, bis abends Taubheit des ganzen Armes war am nächsten Morgen weg, ab abends dann Stechend / Zwickende Schmerzen im Bauchbereich, Organprüfung über Blutbild und Ultraschall negativ; Kribbeln in den Gliedern; Zwicken entlang der Wirbelsäule; starke Schmerzen in Händen und Füßen; Bitzeln in Armen tlw. Gesicht; Schlafstörungen; Muskelzucken Brustmuskulatur und Gesicht; Einstechender Starker Kopfschmerz, Selbsteinweisung Krankenhaus, CT negativ; Andauernde Kopfschmerzen, Brainfog, Benommenheit, MRT negativ; Brennen in Gliedern, besonders Unterarme; Brennen in den Seiten v.a. rechts; Herzklopfen, schneller Puls v.a. beim Treppensteigen, EKG Ergebnis steht aus; starke allgemeine Schwäche, ewige Schlafphasen; Engegefühl in der Brust, gefühlt auch wie eine Speiseröhrenverengung, leicht erschwerte Atmung;

AntwortZitat
Veröffentlicht : 26/06/2022 8:54 pm
 Sig
(@sig)
Aufstrebendes Mitglied

Mir ist das auch aufgefallen das ich Entwicklungen und Symptome die ich gern mit angegeben hätte nicht eintragen konnte. Man geht aber auch in der technischen Problem Analyse ähnlich vor. Man hat zunächst eine Idee und prüft dann durch konkrete Abfragen deren Richtigkeit. Ist meine Idee falsch stelle ich die falschen Fragen und werde am Ende das Problem damit nicht lösen können. Dann brauche ich eine neue Idee und muss erneut durch gezielte Abfragen prüfen ob sie richtig war. Es ist also durchaus notwendig nur die Fragen zu stellen die zu meiner Idee passen um zu eindeutig reproduzierbaren Ergebnis zu kommen.

Marburg scheint die Grundidee versteckte Vorerkrankungen zu verfolgen und da könnte ja durchaus etwas dran sein. Als Impfnebenwirkung nachgewiesen sind ja bereits Ebstein Barr oder Gürtelrose. Diese Viren können Symptome auslösen wie sie hier im Forum beschrieben werden.

Ich denke wir sollten uns über jeden der forscht freuen und ihn unterstützen, die Alternative wäre das überhaupt nichts passiert.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 02/07/2022 11:10 am
Mark und Pommesgabel gefällt das
Seite 2 / 2
Teilen:

Hier geht es zum Chat.