Epstein-Bar-Virus/H...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Epstein-Bar-Virus/Herpes Zoster bei Long Covid - Potentielle Reaktivierung durch Impfung?

Seite 1 / 7
(@nucleus)
Mitglied Moderator

Hallo zusammen,

Aus Wikipedia(2021):

Epstein-Bar-Virus:

Die Infektion mit dem Virus erfolgt zumeist im Kindesalter. Während in diesem Falle in der Regel keine Symptome auftreten, kommt es bei jugendlichen oder erwachsenen Infizierten in 30–60 % aller Fälle zum Ausbruch des Pfeiffer-Drüsenfiebers (infektiöse Mononukleose). Ab dem 40. Lebensjahr sind ca. 98 % der Menschen mit EBV infiziert. Sowohl nach einer asymptomatischen als auch nach einer symptomatischen Infektion persistiert das Virus lebenslang im Körper. Es kann wie alle Herpesviren reaktiviert werden. Für gewöhnlich wird eine Reaktivierung vom Wirt nicht bemerkt und schnell durch sein Immunsystem eingedämmt. Besteht eine Immunsuppression (z. B. bei HIV-Infizierten oder Organempfängern), kann sich das Virus unkontrolliert vermehren und zur Entstehung von verschiedenen seltenen Krebserkrankungen beitragen.

Vor kurzem wurde ein Paper veröffentlicht, welches einen Zusammenhang zwischen Long-Covid Patienten und einer Reaktivierung des EBV herstellte.

Das Paper ist hier zu finden: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC8233978/

Verschiedene Medien berichteten: z.B. hier [1], und hier.

Eine Reaktivierung des Virus, sprich eine "Aufweckung" des Virus aus seiner latenten Phase, könnte daher zu verschiedenen Symptomen führen wie: Fatigue, Schlafstörungen, Verdauungsprobleme, Kopfschmerzen, Fieber, Hautauschläge, aber auch neurologische Störungen, die Patienten unter anderem als „vernebeltes Gehirn“ beschreiben. [1]

Da eine Reaktivierung wahrscheinlicher wird bei bei einer Infektion, oder bei einer anderweitigen Immunosuppression, liegt der Verdacht nahe, das dies auch bei Impfung passieren könnte.

Im Forum gab es bereits einige Berichte zu einer Gürtelrose nach Impfung. Die Gürtelrose wird ebenfalls durch ein Herpes Virus ausgelöst.

Alle Themen und Beiträge speziell zur EBV Reaktivierung oder dem Auftreten einer Gürtelrose nach Impfung können in diesem Thema besprochen werden.

Viele Grüße und Alles Gute.

Dieses Thema wurde geändert Vor 9 Monaten 7 mal von nucleus
Zitat
Themenstarter Veröffentlicht : 20/08/2021 8:42 pm
connybla und Sanya gefällt das
 LG11
(@lg11)
Ehrenhaftes Mitglied

Hallo zusammen,

Bei mir ist am Tag nach der Impfung mit Biontech die Hauterscheinung eines Herpes Zoster (Gürtelrose) aufgetreten. Sie ist aber sehr schnell wieder verschwunden (innerhalb von ein paar Tagen). Vor 8 Jahren hatte ich mal eine richtige Gürtelrose und kenne die damit verbundenen Nervenschmerzen. Ähnliche Schmerzen sind auch nach der Impfung aufgetreten, haben sich aber von der rechten Seite in die Mitte und nach oben in Richtung Nacken/Schultergürtel verlagert. Der Hautausschlag ist dann nochmal nach 4 Wochen aufgetreten. Sicherlich ist bei mir der Zoster für einen Teil der Symptome/Nebenwirkungen verantwortlich gewesen.

Anscheinend kann die Impfung das Immunsystem durcheinanderbringen oder auch ablenken, dass schlummernde Viren reaktiviert werden. 

Hier noch ein paar Links:

https://www.doccheck.com/de/detail/articles/32683-biontech-impfung-h-zoster-du-hier

https://www.gesundheit.de/news/guertelrose-corona-impfung

 

Liebe Grüße und alles Gute!

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 20/08/2021 9:57 pm
Sanya gefällt das
(@eli_67)
Wertvolles Mitglied

Und langsam kommt das Thema auch bei den Mainstream-Medien an:

https://www.gmx.net/magazine/gesundheit/guillain-barre-syndrom-folge-corona-impfung-35995104

https://www.gmx.net/magazine/gesundheit/guertelrose-nach-corona-impfung-36085478

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 24/08/2021 1:08 pm
Sanya und Sonnenscheinfuerdich gefällt das
(@knulli)
Ehrenhaftes Mitglied

Hallo zusammen. Bin neu. Also meine Erfahrung nach der Impfung vor acht Wochen: Halbseitige Gesichtslähmung für eineinhalb Tage begann zwei Stunden nach der Erstimpfung und im zeitlichen Zusammenhang wurde das Epstein - Barr Virus reaktiviert. Ob das von der Impfung kommt weiss ich natürlich nicht sicher.

Was ich immernoch merke: Muskelschmerzen und geschwollene Lymphnoten. Muskelschwäche, manchmal wie so Nadelstiche an der Wirbelsäule entlang und im Gesicht. Sinusvenenthrombose und TIA wurde mittels MRT ausgeschlossen. Die Erstimpfung ist ca acht Wochen her. Die Beschwerden sind noch da. Ausser die Gesichtslähmung. Eine zweite Impfung kann ich mit diesen Beschwerden nicht machen lassen. Fühle mich sehr schwach und erschöpft. Vermutlich durch den reaktivierten Epstein - Barr Virus.

Weiss jemand Rat? Habe mir jetzt mal Cistus Tee bestellt.

Was mich irgendwie irritiert: Die Reaktion der Ärzte. Reicht von "Normale Impfreaktion" bis zu "Verdacht auf Siniusvenenthrombose" bis zu "Kein Problem für die Zweitimpfung"... das ist es, was mir nun eigentlich Angst macht im Hinblick auf eine mögliche Impfpflicht...

Weiss jemand einen Arzt der sich mit EBV bei Erwachsenen auskennt? Ich möchte es gerne los werden bzw dass es wieder Ruhe gibt, bevor ich ggf. auf den Crona Virus treffe...

Damit ich richtig verstanden werde: Ich bin kein Impfgegner, auch jetzt nicht. Ich finde Impfen gegen Corona grundsätzlich gut. Sonst hätte ich es nicht gemacht.

Aber: Ich vertrage viele Medikamente nicht und habe einige Autoimmunerkrankungen sowie eine frühere Reaktivierung des Epstein Barr Virus in der Vorgeschichte. Damals hatte ich über ein Jahr Probleme damit. Nun eben wieder.

Vermutlich kann die Impfung nicht wirklich was dafür, aber ich habe halt so darauf reagiert. Alle anderen Menschen die ich kenne, haben es vertragen...

 

Grüße knulli

 

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 25/08/2021 1:59 pm
gefällt das
(@sanya)
Anfänger

@knulli 

Ich bin kein Arzt, aber die Vermutung liegt schon nahe, dass die Reaktivierung des EBV von der Impfung kommt, da auch die Gürtelrose eine häufige Nebenwirkung der Impfung ist und diese ja ebenfalls von einem Virus aus der Gruppe der Herpes-Viren (zu denen auch Epstein-Barr gehört) ausgelöst wird.... Beim Sohn einer guten Freundin wurde auch ein reativiertes EBV nach der Impfung diagnostiziert....

Ich habe selbst bereits seit über fünf Jahren mit zahlreichen sehr ähnlichen Symptomen, welche auf eine EBV Reaktivierung hinweisen, zu tun. Seitdem leide ich auch an Hashimoto... Leider habe ich bisher keinen Arzt gefunden, der wirklich Ahnung hat und helfen kann und wäre für einen Tipp dahingehend ebenfalls sehr dankbar. Man wird wegen Symptomen wie Dauer-Abgeschlagenheit, Schlafstörungen, chron. Muskel- und Nervenschmerzen, Verdauungsbeschwerden, Kopfschmerzen, etc. etc. irgendwann der Einfachheit halber in die psychosomatische Ecke geschoben... Vor allem, wenn körperlich nichts Dramatisches oder mit Medikamenten behandelbares gefunden wird und die Ärzte daher nicht weiter wissen.... Ich hoffe, dass vielleicht das Bewusstsein der Ärzte für "unsere" Symptomatik nun steigt und sie sich mit der Problematik eines reaktivierten EBV - der ja auch vielfach die Ursache bei der Entstehung von vielen Autoimmunkrankheiten ist - mehr befassen werden. Weil ja auch Long Covid in sehr vielen Fällen aufgrund einer Reaktivierung des EBV entsteht, ist da inzwischen doch ein gewisser Druck da. Du hattest offenbar immerhin das Glück, dass dein Arzt deine EBV-Marker ÜBERHAUPT überprüft hat. Oder geschah das aufgrund deiner Weisung?
Bitte halte uns auf dem Laufenden, falls du einen kundigen Arzt findest... und alles Gute für dich.
AntwortZitat
Veröffentlicht : 26/08/2021 6:45 pm
(@eli_67)
Wertvolles Mitglied

Ich denke auch, dass sich momentan die Fälle anhäufen - vor allem die Reaktivierung von Herpes Zoster und EPV sind inzwischen offiziell erkannt - und es müsste langsam Aufmerksamkeit bekommen. 

Hoffentlich gibt es bald medizinische Hilfe.

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 27/08/2021 9:27 am
kati und Sanya gefällt das
(@connybla)
Aufstrebendes Mitglied

Wusste zwar, das ich vor Jahren das Pf. Druesenfieber hatte, doch nicht, das dies auch ein Herpesvirus ist. Danke fuer die Info

AntwortZitat
Veröffentlicht : 28/08/2021 10:42 am
(@knulli)
Ehrenhaftes Mitglied

@Sanya,

ja, ich vermute auch dass die Impfung das reaktiviert hat das EBV. Weil ich mich davor eigentlich sehr fit fühlte, für meine Verhältnisse. Für meine Verhältnisse deshalb, weil ich 2009 bereits eine erste Reaktivierung des Ebstein Barr Virus hatte, ich habe es nun also schon insgesamt zum driten Mal, und die Reaktivierung 2009 verlief dramatisch, ich brauchte über eineinhalb Jahre um wieder einigermaßen Kraft zu haben normale Dinge zu tun wie zB Hausarbeit. Ich war zu nichts in der Lage.

Richtig gesund wie früher, mit der selben Kraft, wurde ich nie mehr. Es kamen auch Autoimmunkrankheiten (Basedow, Autoimmungastritis, zuletzt Morbus Crohn) und chronische Entzündungen dazu.

Darum bat ich den Arzt, es zu überprüfen, ob es wieder aktiviert wurde, einfach weil es sich ähnlich wie damals anfühlt. Und es hat sich bestätigt.

Nun bemerke ich, dass die Muskelschwäche etwas besser wird, ich hoffe der Trend setzt sich fort und das verschwindet schnell. Aktuell hab ich Eiweis im Urin. Und Schmerzen in der Nierengegend. War beim Arzt, keine Bakterielle Entzündung, warmhalten, viel trinken usw...

Bin auch noch sehr erschöpft, manche Tage brauche ich nach den einfachsten Dingen eine Pause wo ich mich hinlegen muss, zB nach dem Aufstehen und Kaffee trinken.

Was ich auch noch hatte nach der Impfung: Alpträume mit eher aggressivem Inhalt. Zu so was neige ich normal gar nicht, es trat zwei mal auf in Nacht 3 und 4 nach der Impfung. Kennt das wer?

Grüße Knulli

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 28/08/2021 5:51 pm
connybla und Sanya gefällt das
(@knulli)
Ehrenhaftes Mitglied

@eli_67 Hast Du im Netz was gefunden zu EBV und Covid Impfung (ausser hier)? Ich nämlich nicht... 🤔 Danke schon mal...Gruß Knulli

AntwortZitat
Veröffentlicht : 28/08/2021 5:56 pm
(@knulli)
Ehrenhaftes Mitglied

Achso, und was ich noch sagen will, ich weiss dass das EBV Virus generell ab und zu reaktiviert werden kann, auch von Infekten, also auch von Corona, und auch durch andere Impfungen meine ich gelesen zu haben. Das ist es was ich meinte als ich sagte die Impfung kann vermutlich nichts dafür und ist grundsätzlich gut. Auch durch Stress kann es reaktiviert werden. Hatt ich auch viel zuletzt...also obs wirklich davon kommt kann ich nicht sicher wissen. Genauso ist das natürlich auch mit den anderen Symptomen wie Alpträume usw, auch das kann ja vom Stress kommen. Keine Ahnung...

 

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 28/08/2021 6:07 pm
(@eli_67)
Wertvolles Mitglied

@knulli 

Hallo Knulli,

herpes zoster und epstein barr sind beide herpes viren. Es ist deshaab für mich naheliegend, dass wenn die impung herpes zoster wieder reaktiviert, auch epstein barr wieder reaktiviert wird. Wer weiß wer in welchem Krankenhaus sich schon damit beschäftigt. Ich bin ziemlich sicher, dass es Fälle gibt. 

Da Du bereits eine Reaktivierung hinter Dir hast bist Du glaube ich momentan die Expertin hier in Forum!

Wie wurde es bei Dir damals behandelt? und wie wurde jetzt die Reaktivierung festgestellt? ich habe nämlich gelesen, dass die Reaktivierung nachzuweisen auch nicht immer einfach ist. Dazu habe ich das Dokument gefunden, s. Anhang. 

Ich bin gespannt ob ich meine Hausärztin überzeugen kann, diese Werte zu bestimmen.

Mir geht es heute besonders schlecht und bin gerade verzweifelt. Ich möchte so gerne mein Leben wieder zurück bekommen. 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 29/08/2021 4:20 pm
Zele, Sanya und kati gefällt das
(@eli_67)
Wertvolles Mitglied

ich wollte mich korrigieren: ich meinte vorhin wenn die impfung herpes zoster reaktivieren kann, dann könnte auch eine Reaktivierung von EBV stattfinden, da beide herpes viren sind

AntwortZitat
Veröffentlicht : 29/08/2021 7:22 pm
(@eli_67)
Wertvolles Mitglied

@knulli 

Jetzt habe ich von einem Fall von EBV - Reaktivierung nach der 2. Impfung in meinem Bekanntenkreis gehört. Es gibt also inzwischen doch Fälle bei denen die Ärzt*innen einen direkten kausalen Zusammenhang mit der Impfung sehen.

Kannst Du mir sagen welche Werte genau wurden bei Dir gemessen um die Reaktivierung zu bestimmen? Ich versuche es heute bei meiner Ärztin. 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 31/08/2021 10:29 am
(@sanya)
Anfänger

@eli_67 Liebe Eli, ich hoffe, du warst erfolgreich bei deiner Ärztin. Bitte halte uns hier auf dem Laufenden. Danke auch für den Link zu den EBV-Labor Markern. Hatte vor einigen Tagen bei einem anderen Labor hierzu folgendes gefunden:
https://labor-augsburg-mvz.de/leistungsverzeichnis/parameter/epstein-barr-virus-antikorper

AntwortZitat
Veröffentlicht : 01/09/2021 1:41 pm
(@sanya)
Anfänger

Kennst jemand auch folgende Symptome (bei mir gerade wieder verstärkt vorhanden): morgens gleich nach dem Aufwachen einen Puls von 150 (mit Oximeter gemessen) und irgendwie Ohrensausen? Schlaf ist nicht erholsam, auch Albträume... Dazu Druckschmerz zwischen den Rippen seitlich links oben, so dass ich nachts nicht auf der linken Seite liegen kann plus Muskelverspannungen im Rücken-/Schulterbereich.... 
Als ich diese Symptome heute googelte, fand ich einen interessanten Kommentar einer Frau vom 08.01.2020, welche ebenfalls unter diesen Symptomen leidet. Sie schreibt im Schlußsatz: "...alles fing mit einem CMV Virus im Sommer an..." 

Das interessante, das Zytomegalievirus (auch Cytomegalievirus, CMV) gehört ebenfalls zu den Herpesviren... Ich wusste garnicht, dass es so ein Virus gibt (bei einer Infektion mit CMV hat man grippeähnliche Symptome). Hatte bei mir alles auf das  Epstein-Barr-Virus geschoben.... Eventuell spielt CMV ja auch eine Rolle bei den ganzen unspezifischen Nebenwirkungen/Langzeitproblemen nach Impfung (oder nach einer Covid-19 Erkrankung) und sollte auch mit einbezogen werden, in die Diagnostik....

Das ist nur meine ganz persönliche Meinung. Ich bin kein Arzt. Aber Tatsache ist nunmal, dass durch die Impfung unser Immunsystem ganz besonders herausgefordert wird und bei zum Impfzeitpunkt vorhandener Immunschwäche (vielleicht wegen einer kürzlich vorausgegangenen Krankheit, Stress oder generell bereits vorhandenen chronischen Problemen -verursacht durch Herpesviren?-) möglicherweise andere, im Körper bereits vorhandene Viren (also speziell solche aus der Gruppe der Herpesviren?) die Chance zu einer Reaktivierung bekommen...

Hier etwas aus dem Ärzteblatt zum CMV Virus:

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/51407/Spaetfolgen-der-Infektion-mit-dem-Cytomegalie-Virus

Diese r Beitrag wurde geändert Vor 9 Monaten 2 mal von Sanya
AntwortZitat
Veröffentlicht : 01/09/2021 1:48 pm
Seite 1 / 7
Teilen: