Berichte von Betrof...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

[Oben angepinnt] Berichte von Betroffenen: Impfung, Nebenwirkungen und Verlauf

Seite 482 / 503
 
(@bojig)
Neuling

@samsara hallo und erstmal vielen Dank für die Antwort! also Magnesium gehört seit einem halben Jahr ca. Zu den Supplementen die ich nehme. Ich bin nur ein wenig unsicher, ob das Krämpfe bei mir sind. Denn manchmal sehe ich cm dicke Adern an meinem Fuß oder an meiner Wade wenn dieses Ziehen aufkommt. 

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 25/06/2022 2:19 pm
(@modernazeiten)
Vertrauenswürdiges Mitglied
Veröffentlicht von: @bojig

Aber ist auch der genannte ‚brennende‘ Schmerz ein Symptom dieser ‚Erkrankung‘? 
und eben mal nach dem von dir genannten Begriff gegoogelt. Solche Verfärbungen treten bei mir eigentlich nicht auf. 

Nein, das ist tatsächlich nicht typisch. Es sei zwar schmerzhaft, so sagte man mir, aber der Schmerz ist nicht ganz so plötzlich und auch wenn das "Brennen" zwar gut zum Auftau-Prozess passt, sind es doch eher krampfähnliche Schmerzen.

Nur, was ist typisch? Das einzige Mal in meinem Erwachsenenleben wo ich vorher monatelang krank war, war eine Helicobacter pylori Infektion: zur noch einigermaßen erwartbaren Übelkeit kamen krasse Schwindelerscheinungen, die niemand dazu platzieren konnte. Hat Monate gedauert bis ich endlich die richtige Diagnose hatte und nach der Behandlung war's sofort weg. Was musste ich mir da schon Psychosomatik-Rotz anhören! Fast so schlimm wie jetzt.

was würde denn dagegen helfen? 

Da wird's wieder interessant: bei starken Beschwerden werden gegen Raynaud gefäßerweiternde Mittel verabreicht. Wollte mein Arzt dann nicht, wegen meines sowieso schon niedrigen Blutdrucks. Aber diese Kategorie Medikament (Sartane) wird ja offenbar häufig erfolgreich in Marburg verabreicht. Also, wenn das im Herbst wieder schlimmer werden sollte, bin ich da dann dabei - irgendeiner wird's schon verschreiben.

w, 39, 2x Moderna (Jul+Aug '21)
seit 1. Impfung anhaltende Myalgien, erhöhte Verletzungsanfälligkeit, eingeschränkte Belastbarkeit
seit 2. Impfung in Schüben Parästhesien und Palpitationen, Raynaud-Syndrom
Covid-Infekt Feb '22
Symptome quasi ohne Besserung; permanent Schwindel und Muskelschmerzen

AntwortZitat
Veröffentlicht : 25/06/2022 4:27 pm
(@samsara)
Ehrenhaftes Mitglied

@sarah983 

Ich würde dir gerne etwas Mut zusprechen und vielleicht beschreibe ich einen Teil meiner Beschwerden im Kopf, die man auch mit einer Art Tremor bezeichen müsste. Zur schlimmsten Zeit meiner "Impfkrankheit" gesellte sich zum Vibrieren im Kopf Zähneklappern dazu. Wenn ich mein Unterkiefer locker lies, klapperten mir die Zähne und das hielt einige Monate an. Ich hatte in dieser Zeit Angst und Panik, dass ich eine Art dauerhaften Tremor entwickeln würde. Diese Sorge hat sich zum Glück, jetzt nach fast 12 Monaten, zumindest was den Tremor anbelangt nicht bestätigt und geblieben ist mir eine Art Vibrieren im Kopf, das ich glücklicherweise nicht ständig habe, sondern nur phasenweise. Es ist insgesamt erträglich und ich kann es im Alltag ignorieren. Vor einigen Wochen gab es Hektik an einem aktionsreichen Tag bei mir, ich ignorierte meine Überfordeung und auf einmal bemerkte ich, dass meine linke Hand anfing zu zittern. Da sah ich deutlich was passiert wenn ich übertreibe. Mein Nervensystem überreizt dann total und die Symptome verstärken sich. Solche Belastungen sollten wir alle so gut es geht vermeiden.

Du wurdest im Dezember geimpft und hast sogar eine echte Corona Infektion "on top" bekommen. Da ist es für mich logisch, dass sich die Symptome durch die Infektion verstärkt haben und dein Immunsystem zur Zeit immer noch überdreht ist. Die ganzen Prozesse müssen sich beruhigen und erst ab einem bestimmten Level kann sich der Körper den Schäden widmen, die die Impfung und die Corona Infektion angrichtet haben. Das alles dauert sehr lange und man muss sich hier mind. auf 6-12 Monate einstellen bis man eine nachhaltige Besserung verspürt. Auch bei dir wird es von Tag zu Tag besser werden und am Ende wirst du vollständig gesund sein. Da bin ich mir sicher. Versuche ruhig zu bleiben und dir immer wieder zu sagen "ich werde gesund" . Gib deinem Körper die Zeit, die er braucht zur Heilung. Anstrengungen vermeiden, ist sehr wichtig und Geduld, Geduld, Geduld. Wünsche dir gute Besserung und viel Kraft 🌻 

1 x Biontech, Juli 2021 - Nervenschmerzen linke Hand ca. 1 Std. nach Impfung, bis ca. 4 Wochen kamen hinzu:Parästhesien,schmerzhafte Lymphknotenschwellung Hals, Tinnitus, Brainfog,Augenschmerzen links, Sehstörungen,Schmerzen linkes Schultergelenk/Muskulatur, Nackenschmerzen,Fersenschmerzen links, Depersonalisation, Blutdruckschwankungen,Herzklopfen, Schwindel,Atemnot,Vibrationen im Kopf,Zähneklappern,Fatigue,Kopfschmerzen,Gedächtnisstörungen - spürbare Besserung aller Symptome bis Anfang Dezember 2021, Ende Dez 2021 - Crash und Rückkehr vieler Symptome mit Vibrationen im ganzen Körper und Ganzkörperschmerz, stechende Rückemschmerzen, Muskelzuckungen, starkes Krankheitsgefühl, Corona Test negativ, Anfang Juli 2022 - ca. 20% Restbeschwerden, 22.Juli 2022 - Corona Erkrankung mit mittelschwerem Verlauf

AntwortZitat
Veröffentlicht : 25/06/2022 6:51 pm
tina007 gefällt das
(@sarah983)
Vertrauenswürdiges Mitglied

@samsara ich danke dir 😊 jede Erfolgsgeschichte, die ich lese, gibt mir etwas Kraft. Ich merke es auch, wenn ich emotionalen Stress habe, sins zum Beispiel meine Muskelzuckungen am ganzen Körper viel intensiver, auch diese Einschlafzuckungen dann..

An manchen Tagen ist mein Zittern auch gar nicht so präsent, obwohl immer da, und an anderen Tagen ist es dann schlimmer... Aber das sind wohl diese normalen Up and Downs...

Meine Muskelschmerzen sind auch noch erträglich, obwohl wirklich auch beängstigend...

Ich traue mich auch gar nicht mehr, ne Runde mit dem Ebike zu fahren, aus Angst vor dem Muskelzittern nach Anstrengung... Aber vielleicht würde mir das mal gut tun?!

Ich wünsche uns allen eine 100%ige Genesung und danke für den Austausch 🙏

AntwortZitat
Veröffentlicht : 26/06/2022 9:52 am
(@markusp)
Aufstrebendes Mitglied

@sarah983 

Hallo Sarah,

kenn' ich: Nach fünf Minuten Crosstrainer mit minimaler Belastung hab' ich am ganzen Körper gezittert. Nach fünf oder sechs Monaten war der Spuk vorbei. Fast schon überraschend schnell, weil es davor nur minimale Fortschritte gab. Ich bin wieder so fit wie vor der Impfung: 45km radeln - null Problemo. Vor allem aber: Kein Zittern mehr danach!

Muskelzuckungen tagüber und beim Einschlafen hatte ich in leichter Form auch. Auch die sind wieder verschwunden!

Gute Besserung und liebe Grüße, Markus

 

 

m, 56. 2x Biontec, zuletzt 08/2021. Chargennummer 2.Impfung: FF0900
Eine Woche nach der 2.Impfung: Sehstörungen, Konzentrationsstörungen, Unwohlsein, innere Unruhe, Schwäche, fast zusammengeklappt. Belastungsintolerant: Schwäche, Zittern, anfallsartiges Herzrasen. Aktivitäten rächen sich spätestens am nächsten Tag, Sport ist unmöglich (Unruhe, Zittern, wackelige Beine, Schwäche).
Aktuell: Alles weg :o) außer innerer Unruhe nach etwas mehr körperlicher Belastung.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 26/06/2022 6:22 pm
Sarah gefällt das
(@modernazeiten)
Vertrauenswürdiges Mitglied

@andreasisa Ich hab den Schwindel immer noch - ich denke auch, der war damals etwas anders - aber: ist schon >15 Jahre her.

Gegen die H. pylori Infektion hatte bei mir die Standart Triple Therapie gereicht (Amoxicyllin, Clarithromycin und Pantoprazol) - der Schwindel war fast sofort nach der 1-wöchigen Therapirle weg, das Bauchgrimmen ging noch ein bis drei Monate länger und war dann auch durch. Sollte man aber natürlich nicht einfach ohne entsprechende Diagnose ausprobieren.

Genau sowas hätte ich diesmal schon auch gerne: paar Tabletten und alles wieder gut

w, 39, 2x Moderna (Jul+Aug '21)
seit 1. Impfung anhaltende Myalgien, erhöhte Verletzungsanfälligkeit, eingeschränkte Belastbarkeit
seit 2. Impfung in Schüben Parästhesien und Palpitationen, Raynaud-Syndrom
Covid-Infekt Feb '22
Symptome quasi ohne Besserung; permanent Schwindel und Muskelschmerzen

AntwortZitat
Veröffentlicht : 27/06/2022 1:32 pm
(@andreasisa)
Aufstrebendes Mitglied

@modernazeiten 

Danke für die schnelle Info, ja mit dem Schwindel ist so eine Sache. Bei mir kommt Kommt es schubweise ist auch sehr schwammig im Kopf. Ich hoffe es gibt bald für uns alle ein Mittel das uns helfen kann. Wünsch dir weiter Genesungswünsche. Danke

AntwortZitat
Veröffentlicht : 27/06/2022 2:21 pm
ModernaZeiten gefällt das
 Alex
(@alex2484)
Anfänger

@surftrine hey, wollt dir nur mal schreiben, dass es zwar noch zuckt im Fuß aber die Zehen wenigstens nicht mehr Zucken 🙂 

01.06.21 Biontech
26.06.21 Biontech
13.12.21 Moderna
nach der ersten Impfung hatte ich zuerst nur etwas Ausschlag am Bein.
14 Tage später dann wie eine Muskelschwäche in den Armen, im weiteren Verlauf kamen Muskelzuckungen, Muskelschmerzen, Gelenkschmerzen,Angst, Kribbeln in Arm und Beinen.
Mittlerweile (4Monate nach der letzten Moderna Impfung) Krämpfe in den Zehen, Nackenschmerzen, Schwindel und immer diese Unsicherheit ob das nie wieder besser wird oder sich evtl. noch verschlechtert 🙁
positiv alpha1 AAK

AntwortZitat
Veröffentlicht : 27/06/2022 7:57 pm
(@sarah-garcia)
Anfänger

Hallo an alle Kämpfer da draußen,

heute ist mal wieder so ein Tag…mental am Ende nach 7 Monaten 24/7 Symptome spüren. Kann mir hier jemand Mut machen? Ich habe Angst, mein ganzes Leben wird nur noch aus Symptomen, Verzweiflung, Schmerzen und Angst bestehen. Ich brauche ein paar aufbauende Worte, vielleicht gibt es jemanden der etwas positives berichten kann. Ich werde noch wahnsinnig, die ganze Zeit zuhause krankgeschrieben und voll mit Gedankenkreisen. Ablenkung gelingt nur an Tagen, wo die Symptome sich einigermaßen im Zaum halten. Sobald dann wieder verstärkt was da ist, verliere ich einfach jegliche Hoffnung😮‍💨 

Ich wünsche allen beste Heilung 🙏🏻

AntwortZitat
Veröffentlicht : 28/06/2022 11:32 am
Domi99 gefällt das
(@sarah983)
Vertrauenswürdiges Mitglied

@sarah-garcia das tut mir so leid und ich kann dich total verstehen 🥺 auch ich habw täglich Angst davor, dass es niemals besser wird oder noch schlimmer wird. Das ist ein absoluter Horrorzustand

Hast du denn schonmal ab und zu Tage, an denen es dir etwas besser geht und du dadurch Kraft schöpfen kannst?

Fühl dich gedrückt 🤗

AntwortZitat
Veröffentlicht : 28/06/2022 11:51 am
(@sarah-garcia)
Anfänger

@markusp das sind so erfreuliche Nachrichten. Wie hast du dich verhalten in den Monaten? Hast du versucht dich regelmäßig körperlich zu betätigen und deinen Körper Reizen auszusetzen oder dich ausgeruht und dann irgendwann als du wieder Fahrrad gefahren bist, war alles weg? Hattest du davor 24/7 Symptome oder nur nach Anstrengung?

 

 

LG

AntwortZitat
Veröffentlicht : 28/06/2022 12:02 pm
(@sarah-garcia)
Anfänger

@sarah983 Bis jetzt habe ich keine wirkliche Besserung spüren können. Es gibt vielleicht mal 1 Tag alle zwei Wochen an dem alles erträglicher ist, aber ich spreche immernoch von 24/7 Symptomen, obwohl ich nur im Gartek sitze. Ich frage mich dann immer wie die allerersten Betroffenen damit klar gekommen sind, als es noch kein Forum gab und sie auf sich allein gestellt waren. Vielleicht war es fast besser so, weil sie quasi nur auf die Selbstheilungskräfte ihres Körpers vertrauen MUSSTEN und sich nicht verrückt machen konnten über NEMs und Behandlungen, da es noch keinen Austausch gab. Keine Ahnung. Wie ist es bei dir? Hast du manchmal bessere Tage oder eine Besserungstendenz spüren können? 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 28/06/2022 12:14 pm
(@sarah983)
Vertrauenswürdiges Mitglied

@sarah-garcia also ich habe ja ein Zittern nach meiner Corona Infektion im Februar entwickelt und das habe ich 24/7. Das macht mich psychisch sehr fertig.

Ich muss aber auch dazu, dass ich dauernd hier im Forum lese und das denke ich, sollten wir lassen. Ich merke, wie es mich teilweise runter zieht.

Auch bemerke ich, dass ich alles auf die Impfung schiebe, selbst wenn es nur Rückenschmerzen sind... Ich habe das Gefühl, dass ich durchdrehe 😔

AntwortZitat
Veröffentlicht : 28/06/2022 12:29 pm
(@conny64)
Anfänger

@sarah-garcia Ich bin im 8. Monat nach Impfung. Meine Symptome haben sich gebessert, was Herz-Rasen, Bluthochdruck, Atemnot und Panikattacken betrifft. Allerdings habe ich noch keinen Tag ohne Schmerzen gehabt. Starke Muskel- und Gelenk-Schmerzen und Fatique nach zuviel Stress oder Belastung. Trotzdem tut mir Bewegung gut, besser als ständiges Liegen oder sitzen. Was ich für mich entdeckt habe ist Schwimmen im See. Das kalte Wasser tut mir extrem gut, ich möchte dann gar nicht mehr raus, tatsächlich wie neu geboren. Nichts tut weh, ein Zustand der so herrlich ist...und früher war es immer so, das zeigt mir dann wieder wie sehr ich mich mit den Symthomen arrangiert habe. Was mir auch hilft und für mich inzwischen unentbehrlich an Frusttagen ist,  raus  unter Menschen, sich gut anziehen, irgendwo draußen sitzen, frühstücken, dabei Menschen beobachten, mitten drin sein, drinnen und eng ist allerdings schwierig, draußen geht immer. Sich was Schönes kaufen, ein Friseurbesuch. Ja, manchmal kostet es mich Überwindung. Aber nach vorne blicken, der Hoffnungslosigkeit keinen Raum geben, all das machen was geht und fest daran glauben, bald laufe ich genauso rum, wie all die anderen Geimpften, die haben das Zeug auch in sich, deren Körper hat es nur besser vertragen. 

W. 64 Jahre, keine Vorerkrankungen, keine Medikamente, sportlich, 1. Biontech 04.11.2021, 2. Biontech 07.12 2021, Durchfall, Herzrasen, Atemnot, Enge im Brustkorb, Blutdruckentgleisungen 200/140, starke Nacken- Gelenk- Muskelschmerzen, taube kalte Füße, Antriebslosigkeit, Fatique. Stand Juni 2022: Durchfall,Blutdruck, Atemnot, Herz-Rasen, Brustenge sind weg, taube, kalte Füße, Nackenschmerzen gelegentlich, Belastungsgrenze nimmt langsam zu, Gelenk- Muskelschmerzen, schlappe Beine immer, verstärkt nach Belastung. Arbeitsunfähig seit 7 Monaten

AntwortZitat
Veröffentlicht : 28/06/2022 12:48 pm
Pommesgabel und SarahGG gefällt das
(@conny64)
Anfänger

@sarah983 Das Forum ist super, ich bin dankbar für alle Anregungen. Aber auch ich muss mich mehr und mehr davon fernhalten, damit ich mich nicht nur mit dieser Krankheit beschäftige. Ich denke auch die ständige Beschäftigung mit dem Thema ist emotionaler Stress und ich merke, dass es mir viel besser geht, wenn ich mich von all dem ablenke. Dann bestimmten die Symptome nicht mein Leben, sondern gehören einfach dazu ohne mich negativ zu belasten.

W. 64 Jahre, keine Vorerkrankungen, keine Medikamente, sportlich, 1. Biontech 04.11.2021, 2. Biontech 07.12 2021, Durchfall, Herzrasen, Atemnot, Enge im Brustkorb, Blutdruckentgleisungen 200/140, starke Nacken- Gelenk- Muskelschmerzen, taube kalte Füße, Antriebslosigkeit, Fatique. Stand Juni 2022: Durchfall,Blutdruck, Atemnot, Herz-Rasen, Brustenge sind weg, taube, kalte Füße, Nackenschmerzen gelegentlich, Belastungsgrenze nimmt langsam zu, Gelenk- Muskelschmerzen, schlappe Beine immer, verstärkt nach Belastung. Arbeitsunfähig seit 7 Monaten

AntwortZitat
Veröffentlicht : 28/06/2022 12:55 pm
SarahGG, und Sarah gefällt das
Seite 482 / 503
Teilen:

Hier geht es zum Chat.