Benachrichtigungen
Alles löschen

Die medizinische Behandlung in Marburg...[Teilnahme nur wer wirklich dort war. Für Ergebnis auf: View Results klicken] Poll is created on Mai 09, 2022

  
  
  
  
  
  
Poll results: Die medizinische Behandlung in Marburg...[Teilnahme nur wer wirklich dort war. Für Ergebnis auf: View Results klicken]
Voter(s): 10
Poll is created on Mai 09, 2022
hat meine Symptome verbessert.  -  votes: 4 / 40%
4
40%
hat meine Symptome zuerst verschlechert, dann aber verbessert. [innerhalb ca. 4-6 Wochen]  -  votes: 1 / 10%
1
10%
hat meine Symptome nur vorrübergehend verbessert.  -  votes: 0 / 0%
0
0%
hat manche Symptome verbessert, andere aber verschlechtert.  -  votes: 1 / 10%
1
10%
hat meine Symptome verschlechtert.  -  votes: 1 / 10%
1
10%
hat keine Veränderung bewirkt.  -  votes: 3 / 30%
3
30%

[Oben angepinnt] Umfrage Postvax Ambulanz Marburg- Behandlungserfolg

Seite 1 / 2
 
(@admin)
Admin

Hallo,

dieser Thread dient nur dazu ein Stimmungsbild einzuholen bezüglich der Behandlung in Marburg.

Bitte abstimmen.

LG admin

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 09/05/2022 12:23 pm
 suse
(@hstone)
Neuling

Wie lange dauert es, bis man einen Termin bekommt? Ich habe seit März 2022 3x mal dorthin geschrieben, bislang noch keine Rückmeldung erhalten. 

1. Impfung AstraZ 2/2021: 1 Tag völlig abgeschossen, ab Tag 3 halbwegs handlungsfähig. Am Tag 5 Schmerzen an der Handkante des Impfarms, als hätte ich mich gestoßen, leichte Schwellung, als wenn eine Flüssigkeit hineingelaufen ist. Diese Flüssigkeit lief der Schwerkraft entsprechend beim 30-stündigen Liegen auch in die Schulterblattregion. Lymphknotenschwellung axillär. Die Beschwerden habe ich immer noch: Schmerzen durch Muskelverhärtung und leichte Schwellung der Hand, LK Schwellung. Über 8 Wochen bestand eine Atembeklemmung, die zum Glück aufhörte. 2. Impfung 5/2021: BioNTec: grippiges Gefühl, Kopfschmerzen über einige Tage. 3. Impfung 12/2021 BioNTec: 2,5 Wochen "neben mir stehen", Kraftlosigkeit, LK-Schwellung fast generalisiert mit Verklebungsgefühl in den Gelenkbeugen, Muskelschmerzen, Schwindel bei körperlicher Belastung zunehmend. Ursache kam nach 8 Wochen raus: heftige ventrikuläre Extrasystolen mit Blutdruckerhöhung, nie zuvor sowas gehabt. Körperliche und psychische Belastbarkeit weiterhin eingeschränkt.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 11/05/2022 1:57 pm
Mark gefällt das
 Mark
(@mark)
Guter Freund

@hstone habe auch schon im März geschrieben, noch nix gehört. Ich glaube bei 1000 Leuten auf der Warteliste, die vermutlich alle schon im März geschrieben haben, dauert die Zuteilung noch einiges...

Booster: anhaltende Neurologische Probleme (Benommenheit & Co, Zuerst Brainfog und diverse andere Sachen). Seither praktisch Arbeitsunfähig

AntwortZitat
Veröffentlicht : 11/05/2022 2:10 pm
(@schaefer)
Neuling

Hallo Zusammen

 

Welche Behandlung wird denn in Marburg gemacht?

AntwortZitat
Veröffentlicht : 11/05/2022 4:56 pm
(@deleted_user)
Experte

@schaefer

 Hier wurde schon einmal der Ablauf gepostet.

Dieser Account ist ein Serviceaccount und erhält die Beiträge gelöschter User.
AntwortZitat
Veröffentlicht : 11/05/2022 6:23 pm
(@schaefer)
Neuling

@rose 

ah ok, vielen dank

Also ist das Primär eine Praxis zur Diagnostik oder konkrete Behandlungen gemacht?

 

Diese r Beitrag wurde geändert Vor 3 Monaten von Schäfer
AntwortZitat
Veröffentlicht : 11/05/2022 7:07 pm
(@knulli)
Ehrenhaftes Mitglied

Ich hab im März hin geschrieben, keine Rückmeldung...

Eine Impfung Juni 2021. Gesichtslähmung, Taubheitsgefühle, Muskelschwäche, bleierner Schlaf, Muskelschmerzen, neurologische Symptome, Augenschmerzen, Nierenprobleme, Erschöpfung, geschwollene Lymphknoten, Gelenkschmerzen, Unterbauchschmerzen, Reaktivierung Ebstein Barr Virus. Stand Juli 22: Ab und zu Muskelschmerz und Augenschmerz, Merkschwäche besser aber noch da.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 15/05/2022 6:52 pm
Mark gefällt das
 Mark
(@mark)
Guter Freund

@knulli detto

Booster: anhaltende Neurologische Probleme (Benommenheit & Co, Zuerst Brainfog und diverse andere Sachen). Seither praktisch Arbeitsunfähig

AntwortZitat
Veröffentlicht : 15/05/2022 7:27 pm
(@fool22)
Aufstrebendes Mitglied

Hatte mich im März dort auch gemeldet und eine automatische Rückantwort bekommen, dass es aufgrund der hohen Anzahl an Anfragen einige Wochen dauern kann, bis sie sich melden. Bisher allerdings nichts weiter gehört.

COVID-19 Vaccine Janssen Lot-Nr.: XE395.. 12/2021
Erschöpfung/Fatigue, Brain Fog, motorische Verwirrtheit (clumsiness), Vergesslichkeit, (leichte) POTS/Tachykardie*, Schweißausbrüche und leichter Schüttelfrost*, Muskelschwäche*, temporale Kopfschmerzen*, Brennen/Kribbeln im Kopf*, Paraesthesien (Arme/Hände)*, leichte Muskelzuckungen, Taubheit/Entfremdungsgefühle*, brennende Augen*, leichte Sehprobleme, gerötete Adern im Auge*, Darmprobleme*.

*Verschlimmerung/Wiederauftreten nach körperlicher Anstrengung - zeitversetzt um einige Stunden bis Tage.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 15/05/2022 7:47 pm
(@fliederblueht)
Aufstrebendes Mitglied

Auch ich warte seit dem 10. März auf Antwort...

7/21 2. Impf: Fatigue, Brainfog, Läsionen cMRT, Bluthochdruck, rheumatoide Beschwerden wie M. Sjögren

AntwortZitat
Veröffentlicht : 16/05/2022 6:04 am
 Mark
(@mark)
Guter Freund

was ich schade finde, es sind jeden Tag 8 Leute in Marburg, wir erhalten jedoch kaum Feedback mit Ausnahme von Andreas1000, michinbg, slucks und mrblack (vielen Dank euch!)

Ich glaube Marburg ist die einzige systematische Chance den jeweiligen Problemen auf den Grund zu kommen

Booster: anhaltende Neurologische Probleme (Benommenheit & Co, Zuerst Brainfog und diverse andere Sachen). Seither praktisch Arbeitsunfähig

AntwortZitat
Veröffentlicht : 21/05/2022 10:38 am
Steffi gefällt das
(@missmarple)
Aufstrebendes Mitglied

Hab auch im März hingeschrieben, nichts gehört bisher ...

Erstimpfung mit Moderna im April 2021
am 3. Tag nach Impfung Krankenhaus wg. Anschwellen von Zunge und Hals -> Atemnot -> Kortisontherapie.
weitere Erstreaktionen: Hautauschlag auf Brust, rote "Unterhautblutungen", Kribbeln, brennende Schmerzen, Durchblutungsstörungen, stechende Schmerzen linke Brust, Herzrasen, Kreislaufbeschwerden, Bruststechen, Schwächeanfälle, geschwollene und schmerzende Lymphknoten, Schmerzen im Nierenbereich, ab 5. Tag Unterschenkel wie abgeschnürt / Parästhesien.
Weiterer Verlauf: Starke brennende Schmerzen am ganzen Körper, nach "Brennschüben" sich schuppende Handinnenflächen, zeitweise keine Schweißbildung linke Hand mehr (inzwischen wieder da), einseitige Gänsehaut. Anfang Oktober wandern Beschwerden auch über linke Halsseite in Gesicht und Nacken, seitdem auch Seh- und Konzentrationsstörungen.
Inzwischen (15. Monat) haben einige Beschwerden an Intensität abgenommen, aber weiterhin kein beschwerdefreier Tag ...
AntwortZitat
Veröffentlicht : 21/05/2022 12:36 pm
 Aria
(@aria)
Vertrauenswürdiges Mitglied

Hallo an alle, ich hatte jetzt meinen Marburg Termin diese Woche und bin noch total fertig. Eigentlich wurde alles hier schon berichtet, sie nehmen 10 Röhrchen Blut ab, EKG, Fragebögen, Vorgespräch, Herz Sonographie, Etgometer und Abschlussgespräch. 
Meine Blutwerte (die bis dahin schon Vorlagen) waren gut. 
Sartane wollten sie mir nicht verordnen, da mein Blutdruck eh schon relativ niedrig ist. Sie haben mir die Einnahme von Vitamin D 1000 iE, histaminarm Ernährung (mache ich schon seit April) und Statine verordnet. Meine Cholesterin Werte sind allerdings auch top. 

Durch die Erfahrungen mit Nebenwirkungen durch die Impfung schluck ich allerdings nicht mehr so einfach irgendwas und hab mich erstmal über Statine schlau gelesen. Die erhöhen leider den Blutzuckerspiegel und steigern das Diabetesrisiko stark. Da ich ein Diabetisrisikopazient bin, ist da die Einnahme bei mir wohl eher „ungünstig“. Ich bin da sehr enttäuscht von der Ärztin, dass es wohl komplett übersehen wurde, das ich Gestationsdiabetis hatte und nach wie vor einen grenzwertigen Nüchternzuckerwert habe. Ich hatte es auch im Vorgespräch gesagt. 😕

Ich hoffe ich habe halbwegs was sinnvolles geschrieben, das 7 1/2 Stunden Maske tragen, Ergometrie und die Autofahrt haben mich echt gecrasht. 😵‍💫

Ach so, wenn die restlichen Blutwerte da sind wollen sie sich noch mal melden.

 

Weiblich Jahrgang 1982
Nach der 2. Impfung (Juni 2021) Probleme mit der Konzentration, Erschöpfung und Schwindel.
Es wurde im Blut, Schädel CT und bei diversen anderen Untersuchungen nichts gefunden. Da der Verdacht beim Gleichgewichtsorgan lag, habe ich mich leider im Dezember Bootstern lassen.
Nach der 3. Impfung (Dezember 2022) Hauptsymtome stark eingeschränkte kognitive Fähigkeiten, starke Erschöpfung, Herzrasen/Herzstolper, Atemnot, Schmerzen in der Brust, etwas später Schwindel und Kopfschmerzen

AntwortZitat
Veröffentlicht : 21/05/2022 12:45 pm
Zwergwachtel, Mark und Heike P. gefällt das
 JKod
(@jkod)
Aufstrebendes Mitglied

Hmmm 🤔 ich habe Ende Juni meinen Termin und so langsam frage ich mich, ob es Sinn macht 4 Stunden hin und 4 Stunden zurückzufahren für den Termin und mir den Stress zu geben. Ich habe mich histaminarm ernährt und keine Änderungen verspürt. Antihistaminika hatte mir auch nicht geholfen, im Gegenteil es wurde schlimmer und Blutdrucktabletten und das Rosuvastatin nehme ich schon seit es losging mit den Symptomen und bin beides gerade am Ausschleichen, da die aufgeführten Nebenwirkungen auch alle zu meinen Symptomen passen und wir schauen wollen, ob es besser wird ohne das Zeugs. Meinem Blutdruck tut es auf jeden Fall gut bisher, je weniger ich nehme umso besser wird er.

Irgendwie machen mir die bisherigen Berichte nicht so Hoffnung

06.12.21 Boosterimpfung Moderna (Impfung 1+2 auch Moderna, ohne Komplikationen)
Seit 07.12.21 Herzbrennen, -Stechen, -Rasen, hoher Ruhepuls, hoher Blutdruck, Schwindel, Kopfschmerzen, Tinnitus, Brainzaps, Nervenschmerzen, Kribbeln in Hände und Füße, extreme Müdigkeit, Magen-Darmprobleme, extrem trockene Haut, vor allem im Gesicht, aber total unreine Haut am Rücken
Schubweise (vor und während Periode mehrmals täglich, ansonsten alle 2-3 Tage) Verschlimmerung o.g. Symptome und Übelkeit, Mundtrockenheit, Nasenschleimhautschwellung, schwitzige Hände und Füße, Unruhe, zittern kommen dazu
Neu dazugekommen: erst Candidapilz und jetzt Leaky-Gut-Syndrom
Vorerkrankungen: Schilddrüsenunterfunktion, leichter Bluthochdruck und leicht erhöhtes Cholesterin, EBV (wurde aber nicht reaktiviert durch Impfung), Heuschnupfen
NEM's/Supplements: Vitamin B-Komplex, Vitamin C, Vitamin D3 + K3, Magnesium, Zink, Folsäure, Quercetin, Glutathion, Omega 3, MSM, Gingium, Doloctan Forte, Ashwanganda
Akupunktur 1x wöchentlich zum Entspannen und Darmberuhigung
Darmaufbau + vegane Ernährung (Ausschluss jeglicher Tierprodukte, Zucker, Koffein, Gluten)

AntwortZitat
Veröffentlicht : 21/05/2022 1:41 pm
Zwergwachtel gefällt das
(@sommerwiese)
Neuling

@aria vielen Dank, dass du berichtet hast. Ich finde jeden Bericht wertvoll, auch kritische. 

so ein Belastungs-EKG für sich kann ja schon super anstrengend sein. Irgendwie übersteht man das EKG ja… die Tage danach gehören ja nicht mit zur Untersuchung.

Sollst du die Statine dauerhaft einnehmen? Wenn nicht würde ich es, glaube ich, probieren, ob es dir eine Besserung bringt. Ich denke, dass eine kurzfristige Einnahme nicht so schädlich ist. Aber ich kann auch alle Bedenken verstehen.

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 21/05/2022 1:52 pm
Funk gefällt das
Seite 1 / 2
Teilen:

Hier geht es zum Chat.